Wir suchen Festrollen NSC

Die Arkanologin

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv


Aus gutem Elternhaus stammend war ihr ein Studienplatz an einer der renommiertesten magischen Akademien des Reiches schon in die Wiege gelegt. Das sie zudem magisches Talent, in einem Ausmaß welches ihr ein Stipendium gesichert hätte, besaß zeichnete ihr einen raschen Aufstieg und eine bequeme Position im Dekanat der Akademie oder gar am Hofe des Regenten vor. Doch fand ihr Weg eine radikale Wendung als ein Phönix als Gastredner an der Akademie sprach. Dessen Worte entzündeten in ihr ein Feuer, welches bis heute gleißend lodert. Sie brach ihre Studien der Magie ab und wurde Anwärterin im Phönix des Südens. Dort schloss sie die Anwartschaft in noch nie dagewesener Zeit ab und wurde dafür mit der Ehre belohnt, in die erlesene Gruppe derer die die Wettkämpfe ausrichten aufgenommen zu werden. Durch ihr Talent und ihre begonnene Ausbildung ist sie der Magie noch mehr zugetan als der übliche Phönix und musste erstaunt feststellen, dass die Magie der Völker der einzelnen Inseln kaum Beachtung im Phönix des Südens finden. So festige sich in ihr die Ansicht, dass es im Sinne des Gleichgewichtes sei der Magie der Urvölker mehr Beachtung im Phönix zu verleihen. Ihre Suche nach Gesinnungsgenossen im Phönix verlief bisher eher schleppend, doch ist sie der Ansicht, dass sie sobald sie in den Zweiten Kreis aufgestiegen ist, und somit Bemächtig ist einen spezialisierten Unterphönix zu gründen, genug Mitstreiter zu finden in der Lage ist. Die Wettkämpfe sind eine ausgezeichnete Gelegenheit um nicht nur die Völker der Inseln und deren Magie aus erster Hand kennen zu lernen, sondern auch um sich zu beweisen und so den Zweiten Kreis zu erreichen.  Zudem gibt es die Turniere arkaner Natur in welche die angereisten Streiter ihre magischen Künste zum besten geben. Alles in allem sind die Wettkämpfe für sie eine unschätzbar Wertvolle Begebenheit zu Forschen und zu Lernen und den Phönix des Südens noch näher zum Gleichgewicht zu bringen.
Hast Du Lust auf eine anspruchsvolle Rolle im Phönix des Südens?
Kannst Du einen entscheidenden Teil zum Gelingen des Wettstreites beitragen und dabei noch Deine eigenen Ziele voran bringen?

Auch wenn die Beschreibung in weiblicher Form geschrieben ist, kann sie genauso von einem Mann gespielt werden. Du solltest allerdings für diese Rolle etwas Erfahrung im Darstellen von Magie mitbringen.

Du bist ein relativ junger und unerfahrener Phönix, hast aber große Ambitionen. Dein Ziel ist es, genug Unterstützung der anderen Phönixe zu erlangen, damit Du diese massive Änderung in der Struktur des Phönix durchsetzen kannst. Das mag Dir vielleicht nicht in diesem Jahr gelingen, aber der Wettstreit ist dieses Jahr auch noch lange nicht entschieden…



Außerdem bieten wir Dir:
-         Einen optionalen Hüttenschlafplatz
-         Optionale Vollverpflegung
-         Einen optionalen Gewandungsdeal
-         Eine Festrolle die Du in den kommenden Jahren auf jedem „Inseln der Macht“ weiter spielen und entwickeln kannst

Der Richter des Gleichgewichtes

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
PhoenixEr ist dafür bekannt mit harter Hand Verstöße gegen das Gleichgewicht zu ahnden. Seine langen Jahre an Erfahrung haben ihm verdeutlicht das es im Zweifel am besten ist sich auf die Regeln
und Gebote des Geistes zu verlassen.

Als altgedienter Phönix des Südens hat er sich in mannigfaltigen Einsätzen auf jeder der Inseln bewiesen und sein Sinn für die Gerechtigkeit im Gleichgewicht macht ihn zu einem vielgefragten Mann. Daher verbringt er eher wenig Zeit im Kloster und ist an das Leben auf der Straße mehr gewohnt als die meisten der anderen Phönixe. So ist er ein abgebrühter alter Hase den nichts so schnell aus seinem Gleichgewicht bringt. Es gilt im Allgemeinen als große Ehre ihn bei seinen Aufgaben begleiten zu dürfen und manche sagen, hätte er mehr Zeit im Kloster verbracht wäre er schon lange in den dritten Kreis aufgestiegen. So kam seine Berufung zu den Wettkämpfen nicht überraschend und einige behaupten er sei der wahrscheinlichste Kandidat einem der beiden vorstehenden Phönixe nachzufolgen, sollte einer derselben in das innere Kloster berufen werden. Natürlich nur sofern er sich während der Wettkämpfe zu beweisen vermag. Als Wahrheitssucher und –finder in einer Person und zudem ausgestattet mit einer kompromisslose Stärke, nicht nur in den Belangen des Gleichgewichtes, ist er sowohl beliebt als auch gefürchtet.

Gemäß seinen Befähigungen obliegen ihm und jenen welche die Ehre zu Teil werden wird ihn unterstützen zu dürfen, sämtliche Belange des Stadtfriedens und der Einrichtungen des Phönix in der Stadt. Das ist primär natürlich die Rechtsprechung, aber auch die Unterstützung und Beratung der Stadtwache gehören genauso wie das Betreiben und der Schutz des Hortes der Essenzen zu den wichtigsten Aufgaben seiner Truppe.

Hast Du Lust auf eine anspruchsvolle Rolle im Phönix des Südens?
Kannst Du einen entscheidenden Teil zum Gelingen des Wettstreites beitragen und dabei noch Deine eigene Karriere voran bringen? Oder es zumindest verhindern die Leiter wieder herunter zu purzeln.

Du bist in der wandernden Stadt stationiert und als oberster Wächter über den Stadtfrieden und sonstigen offiziellen Angelegenheiten mitten im Stadt- und Phönixspiel. Deine Richt- und Schiedssprüche künden den Willen des Geistes des Gleichgewichtes und Deine von ihm gegebene Macht macht es für Dich ein leichtes sie durch zu setzen. Wenn nicht einer der beiden Phönixe des dritten Kreises auf die Idee kommt sich einzumischen…
Wenn Du lieber eine ähnliche aber weniger tragende Rolle spielen möchtest melde Dich doch einfach als einer der Helfer des Richters an.

Außerdem bieten wir Dir:
  • Einen optionalen Hüttenschlafplatz
  • Optionale Vollverpflegung
  • Einen optionalen Gewandungsdeal
  • Eine Festrolle die Du in den kommenden Jahren auf jedem „Inseln der Macht“ weiter spielen und entwickeln kannst